Productos Madera Construcción

Holzhausbau Rötenbach

Ein neuer Geschäftsbereich der Holzwerk Rötenbach GmbH

Die Alternative im Massivholzbau

  kostengünstig
  setzungsarm
  montagefreundlich
  wohngesund
  ökologisch

...und ab sofort lieferbar!

Bauphysik

  Optimale Ausnutzung der Wärmespeicherfähigkeit von Massivholz bei 60 mm Stärke – eine Überschreitung der Grenzstärke von 60 mm hat keine weitere Verbesserung zur Folge
  Guter sommerlicher Wärmeschutz aufgrund hoher Wärmespeicherfähigkeit und einer damit verbundenen Phasenverschiebung von ca. 8-10 Stunden. Dieser Effekt wird durch die Kombination mit ökologischen Dämmstoffen noch verstärkt
  Im Winter schnelles Aufwärmen beheizter Innenräume durch die geringe Wärmeleitfähigkeit
  Der diffusionsoffene Wandaufbau stellt sicher, daß eine Tauwasserbildung schadenfrei abgeführt wird, wenn es keine Undichtigkeiten in der Luftdichtigkeitschicht gibt – ein chem. Holzschutz ist nicht erforderlich, eine Dampfbremse entfällt
  Hohe Formstabilität durch techn. Trocknung und damit Erhalt der guten bauphysikalischen Eigenschaften
  Die Massivholzelemente werden auf der Warmseite verbaut, wodurch der konstruktive Holzschutz
100 %ig gewährleistet ist
  Die erste Schwellenlage wird generell in Lärche/Douglasie ausgeführt, so dass gemäß DIN 68800-3 ein chemischer Holzschutz entfällt
  Durch die Kombination der bauphysikalischen Vorteile des Holzrahmenbaus mit der Masse der Blockbohlenbauweise erhalten wir im Hinblick auf den sommerlichen Wärmeschutz einen optimalen Wandaufbau

Konstruktion

  Luftdichtigkeit und Wärmedämmung werden bei Außenwänden nicht durch Decken unterbrochen, da die Beplankung durchläuft – keine Durchdringung der Gebäudehülle
  Isolationsstiel ermöglicht eine nahezu wärmebrückenfreie Außenwand sowie eine bündige Oberfläche zwischen Dämmung und Holz zur vollflächigen Montage des Wetterschutzes
  Setzungsarme Massivholzkonstruktion dank stehender Blockbohlen
  Geringer Anteil mechanischer Verbindungmittel und Leim
  Hohe Maßgenauigkeit durch Einsatz moderner Produktionstechnologien
  Holzbreiten betragen 6,25 cm und 12,5 cm und ist damit dem Raster 62,5 cm im Holzrahmenbau bzw. der allgemeinen Maßordnung im Hochbau angepasst

Wohnbehaglichkeit und Gesundheit

Holz ist der wertvollste Wertstoff, denn...

  Holz hat aufgrund der guten Wärmespeicherfähigkeit eine höhere Oberflächentemperatur an der Innenseite, so daß die Innenraumtemperatur im Schnitt 3 °C abgesenkt werden kann, ohne einen Komfortverlust hinzunehmen – Nebeneffekt: geringere Heizkosten.
  Holz bewirkt als Produkt der Natur ein Wohlbefinden, das Streßgefühle vermindert und gleichzeitig die seelischen Kräfte reaktiviert. Langzeitversuche zeigen, daß Holz einen positiven Einfluß auf das Wohlbefinden des Menschen hat.
  Holzoberflächen tragen wesentlich zum angenehmen Raumklima bei, da Holz die Luftfeuchtigkeit des Raumes wirkungsvoll reguliert.
  Holz hat einen schonenden Einfluß auf das Immunsystem, weil es Schadstoffe aus der Atemluft herausfiltert und ihre Konzentration innerhalb kurzer Zeit auf ein Zehntel verdünnt.
  Kurzum: Holz ist ein natur- und wohngesunder, behaglicher Baustoff.

Handhabung

  Leichte, handliche Elemente – Gewicht ca. 70 kg bei Elementgröße 6 x 56 x 240 cm incl. einseitiger Beplankung
  Schnelles Versetzen der Elemente dank überstehender Federleisten – einfaches Handling
  Bei entsprechender Fachaufsicht als Bausatz für Selbstbauer geeignet – hoher Anteil an Eigenleistung möglich
  Individuelle Planung und Fertigung
  Der komplette Holzbausatz (Wände, Decke, Dach) für den Rohbau kann incl. Werkplanung und Montageplanung von Holzhausbau Rötenbach bezogen werden.
  Auf Wunsch weitere Ausbaumaterialien möglich
  Verkürzte Bauzeiten durch schnelles Versetzen der Massivholzelemente – ca. 4 Tage bis zur Wetterfestigkeit

Sonstiges

Massivholzelemente von Holzwerk Rötenbach GmbH – die neue Dimension:

  Massivholzeinsatz, da wo er Sinn macht – Masse gleich Klasse
  Durch die Beschränkung der Holzdimensionen auf das statisch und bauphysikalisch Notwendige ergibt sich mehr Spielraum für eine bessere Wärmedämmung und bei vergleichbaren u-Werten der Massivbauweisen eine Zunahme der Netto-Wohn-/Nutzflächen.
  Freie Gestaltbarkeit der inneren wie der äußeren Oberflächen
  Die konsequente Anwendung der Trockenbauweise reduziert die Bauzeit und macht das Trockenwohnen überflüssig

„Ich habe nie verstehen können, warum die Deutschen, die so viel Holz in ihren Wäldern haben, sich partout darauf versteifen, Häuser aus Stein zu bauen. Jetzt allerdings, wo ich weiß, über welche Mengen von Rheumabädern Deutschland verfügt, sehe ich ein, daß die Deutschen in feuchten Steinhäusern wohnen müssen.- Wo sollten Sie sich denn sonst den Rheumatismus holen, ohne den ihre Rheumabäder überflüssig wären?“

(Mark Twain)

Ökologie

  Wir verwenden ausschließlich Schnittholz aus zertifiziertem Rundholz der Region.
  Mit jedem Kubikmeter verbauten Holzes werden ca. 250 kg Kohlenstoff bzw. rund 600 kg CO2 dauerhaft gebunden.

 

Fordern Sie schon heute weitere Informationen oder einen persönlichen Gesprächstermin an.

 

[Pie de imprenta]   [al comienzo de la página]